Die Geschichte der "OG 37"
SVÖ Linz - Wegscheid


kurz zusammengefasst ...

 1956 gründete Joseph Gundacker mit 16 weiteren Mitgliedern, die die Liebe zum Deutschen Schäferhund teilten, den "Schäferhundeclub Linz". Zunächst befand sich der Abrichteplatz in der so genannten "Bergmann Schottergrube" in Wegscheid, 1971 wurde der Pachtvertrag für unser heutiges Gelände geschlossen und mit wenigen Mitteln ein Vereinsheim aufgebaut.

 

Seither wurden zahlreiche Veranstaltungen organisiert. Unter anderen die Hauptzuchtschau 1975, 1990 die Siegerschau für Deutsche Schäferhunde und 1992 die Weltmeisterschaft für Deutsche Schäferhunde.

 

Von 17 Gründungsmitgliedern stieg die Zahl bis heute auf über 100. Viele der ersten Vereinskollegen waren und sind nach wie vor mit Leidenschaft im Geschehen und oftmals haben sich auch die Familienmitglieder dem Verein angeschlossen.

 

Die Förderung der Zucht von Deutschen Schäferhunden, und auch die Ausbildung aller Rasse- und Nichtrassehunde war von Beginn an ein wichtiger Punkt und ein bedeutendes Ziel.


SVÖ Linz - Wegscheid